• Schuljahr

    2018 - 2019

Sich nicht aus den Augen verloren - Klassentreffen nach 50 Jahren

20.10.2018
WERTHEIM. Vor 50 Jahren, bei ihrem Eintritt in die Wirtschaftsschule Wertheim, lernten sie sich kennen: die damals 15-jährigen Mädchen aus der Klasse „WS II c“. Zusammengewürfelt waren sie aus 13 verschiedenen Ortschaften, von Dertingen über Lindelbach und Dörlesberg bis Külsheim. Auch nach dem Abschluss der Mittleren Reife verloren sie sich nicht aus den Augen und trafen sich zu jedem Jubiläum wieder. Der 50. Jahrestag des Kennenlernens wurde nun bei einer Fahrt nach Dresden gefeiert, an der 19 der damaligen Schülerinnen teilnahmen. Sieglinde Dietrich aus Dörlesberg hatte die Organisation der dreitägigen Fahrt übernommen und es wurde ein voller Erfolg.

zum Artikel

Technisches Gymnasium feiert 20-Jähriges - Schüler für Energieeffizienz begeistern

13.10.2018
WERTHEIM_BESTENHEID. Seit 20 Jahren hat Wertheim ein Technisches Gymnasium: Dies haben am Donnerstag viele geladene Gäste aus Schule, Wirtschaft und Politik, Kollegen, ehemalige und aktuelle Schüler gefeiert. Schulleiter Manfred Breuer führte durch die Festveranstaltung. Die zunehmende Digitalisierung sämtlicher Lebensbereiche erzeuge ein großes Spannungsfeld, das auch Thema im Unterricht und darüber hinaus ist, erklärte Breuer zu Beginn. Junge Menschen auf die künftige Realität vorzubereiten sei eine ungeheure Verantwortung bei der enormen Geschwindigkeit, mit der sich der Wandel vollzieht. Er unterstrich die Wichtigkeit von Bildungsgängen wie dem des Technischen Gymnasiums mit dem Profilfach Mechatronik. Dezernent Jochen Müssig überbrachte die  Glückwünsche von Landrat Frank und stellte fest, dass die Unterrichtsinhalte ständig erfolgreich auf Aktualität überprüft werden. Er wies auf die in Kürze anstehende Entscheidung des Kreistages zu Generalsanierung und Erweiterung des Beruflichen Schulzentrums hin. Unter dem Titel »Die ETA-Fabrik – Energie weiter gedacht« stellte Festredner Christoph Bauerdick von der Technischen Universität Darmstadt die Arbeit der Forschungsgruppe ETA und seinen Forschungsschwerpunkt »Energieeffizienz in der Produktion« vor.

zum Artikel

Mädchen und Technik sind absolut kein Widerspruch

21.08.2017
TAUBERBISCHOFSHEIM. Viele junge Mädchen trauen sich Technik trotz Interesse und Talent nicht zu, weil sie diesen Bereich nicht kennen. Die Möglichkeit zum Ausprobieren nutzten Schülerinnen aus den Realschulen Tauberbischofsheim, Boxberg und St. Bernhard in Bad Mergentheim sowie aus den Gymnasien Tauberbischofsheim und Wertheim während der Projektwoche MuT (Mädchen und Technik). Diese wurde von der Arbeitsagentur Tauberbischofsheim und der „Lernenden Region Heilbronn-Franken“ finanziert und von Judith Raith und Lisa-Marie Keller (Kolping Bildungswerk) organisiert. „Unser Ziel ist es, bei den Mädchen Neugierde und Interesse für Technik und Naturwissenschaften zu wecken und ihnen das Selbstvertrauen zu geben, technische Berufe als Alternative für ihre Berufswahl zu erleben“, erläutert Tanja Zeiner, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt von der Arbeitsagentur.

zum Artikel

Ein absolut integrer, loyaler Mensch und Kollege

01.08.2017
BESTENHEID. Studiendirektor Roland Weis geht nach 16 Jahren als stellvertretender Schulleiter in Pension, Andrea Holtfrerich übernimmt seinen Posten. Seit über 40 JahrenLehrer, seit fast 30 Jahren der IT-Experteder Schule, seit 22 Jahren Mitglieddes Schulleitungsteams, davon16 als stellvertretender Schulleiter – mit dieser beeindruckenden Bilanzverlässt Studiendirektor RolandWeis nun das Berufliche Schulzentrum Wertheim in den wohlverdienten Ruhestand. Sehr zur Freude der Schulgemeinde konnte der Posten des stellvertretenden Schulleiters nahtlos wieder besetzt werden. Mit Andrea Holtfrerich übernimmt eine erfahrene Pädagogin diesen bedeutenden Posten.

zum Artikel