• Schuljahr

    2019 - 2020

Fränkische Nachrichten vom 29.11.2019

„Diese Chance muss man ergreifen“

Wirtschaftsjunioren Main-Tauber: Preisträgerin absolvierte Praktikum in den USA und erhielt Einblicke in die Strukturen eines Unternehmens

WERTHEIM. Sie ist wieder da: Vier Wochen war Paula Herma, Abiturientin des Wirtschaftsgymnasiums Wertheim, in den USA. In Rochester im Bundesstaat New York absolviert sie in der Niederlassung von Lutz-Jesco ein Praktikum. Bei dem Auslandsaufenthalt handelte es sich um den Preis des Förderkreises der Wirtschaftsjunioren Main-Tauber. Nach der Rückkehr berichtete Paula Herma von ihren Erlebnissen. „Es war eine prägende Zeit, die ich nicht missen möchte“, erklärte die aus Mondfeld stammende Herma im Rückblick.

zum Artikel

Fränkische Nachrichten vom 28.11.2019

Käferlarven knabbern für Klimaschutz

„Energievision 2050“: Bei einer Bildungsveranstaltung erfuhren rund 600 Schüler allerhand Wissenswertes rund um den Klimawandel

BESTENHEID. Eine eher ungewöhnliche – und für manchen wohl auch unappetitliche – Möglichkeit, etwas für das Klima zu tun, lernten am Mittwoch die Schüler des Beruflichen Schulzentrum Wertheim kennen. Dort war die Bildungsveranstaltung „Energievision 2050“ zu Gast. Die Schüler erfuhren von Moderator Stefan Simonis unter anderem, dass auch bei der Nahrungsproduktion viele Treibhausgase in die Atmosphäre geblasen werden. Eine Möglichkeit, um dagegen etwas zu tun: Statt Rindfleisch einfach mal Insekten essen. Die sind nämlich auch ziemlich proteinreich. Und bei der Herstellung von Nahrung auf Insektenbasis entsteht nur ein Hundertstel so viel Kohlenstoffdioxid wie bei der Produktion von Rindfleisch.

zum Artikel

Fränkische Nachrichten vom 22.11.2019

Handy am Steuer ist kein Kavaliersdelikt

„No Game. Sicher Fahren – Sicher Leben“: Polizeipräsidium Heilbronn zeigt Ausstellung im Beruflichen Schulzentrum Bestenheid

BESTENHEID. Vor allem das Thema Handy am Steuer soll bei der Ausstellung des Polizeipräsidiums Heilbronn zum Thema Verkehrssicherheit im Beruflichen Schulzentrum in Bestenheid im Fokus stehen. „Es ist wichtig, dass wir alle unsere Schüler in diese Ausstellung schicken“, betonte Schulleiter Manfred Breuer bei der Vorstellung der Aktion, die nochis kommenden Mittwoch geht. Warum gerade die Nutzung des Mobiltelefons ein wichtiger Aspekt beim Thema Verkehrssicherheit ist, erklärte Volker Mohr. „Im Auto zu telefonieren, ist eine Unsitte, die immer mehr grassiert“, sagte der Referatsleiter der Abteilung für Öffentliche Ordnung bei der Stadt Wertheim.

zum Artikel

Fränkische Nachrichten vom 18.10.2019

Von Religion und Eichhörnchen

Erasmus-Projekt: Schülerdelegation zu Besuch in Polen / Nächster Teil in Wertheim

WERTHEIM. „Umgang mit Stereotypen in Bildung und Erziehung“: Unter diesem Motto startete im Jahr 2018 ein fünfteiliges Projekt, das von Erasmus plus, einem Programm für Bildung, Jugend und Sport der Europäischen Union, unterstützt und gefördert wird. Anfang Oktober entsandte das Berufliche Schulzentrum Wertheim (BSZ) eine neunköpfige Delegation aus fünf Schülern und drei begleitenden Lehrkräften nach Skrzeszewo in Polen. Dort lag der Schwerpunkt auf „Stereotypen in der Religion“.

zum Artikel

Fränkische Nachrichten vom 21.09.2019

BSZ-Schüler vertreten Wertheim in Gubbio

Partnerschaft: Internationales Jugendkulturfestival mit dem Thema „Frauen im Mittelalter“

WERTHEIM. In der italienischen Partnerstadt Gubbio findet vom 25. bis 29. September das Internationale Jugendkulturfestival der Partnerstädte statt. Es ist dem Thema „Frauen im Mittelalter“ gewidmet. Wertheim wird bei dem Festival von einer Gruppe von Schülern des Beruflichen Schulzentrums vertreten. Das Jugendkulturfestival der Partnerstädte hatte 1999 in Wertheim Premiere. Im Turnus von zwei Jahren – im Wechsel mit dem Jugendsportturnier – übernimmt eine der Partnerstädte die Gastgeberrolle. Dieses Jahr erwartet Gubbio Delegationen aus Deutschland, Großbritannien und Ungarn.

zum Artikel

Fränkische Nachrichten vom 20.09.2019

Familie steht heute im Mittelpunkt

Ehemaliger Leiter des Beruflichen Schulzentrums und frühere Wertheimer Stadtrat Gernot Schulz wird 85 Jahre alt

WARTBERG. Würde es auf kommunaler Ebene so etwas wie die Bezeichnung „Elder Statesman“ geben, auf Gernot Schulz träfe sie mit Sicherheit zu. Auch wenn er schon lange im beruflichen und noch länger im politischen Ruhestand ist, genießt der ehemalige – und erste – Leiter des Beruflichen Schulzentrums in Bestenheid und frühere Wertheimer Stadtrat den hohen Respekt und die Anerkennung, die mit diesem Ehrentitel verbunden sind. Heute feiert Gernot Schulz den 85. Geburtstag.

zum Artikel

Fränkische Nachrichten vom 14.09.2019

Chancen der Digitalisierung nutzen

Digitale Technologien ausprobieren ganz einfach gemacht: Der Expedition-D-Truck machte zwei Tage Station an der Comenius Realschule.

BESTENHEID. Die Digitalisierung in der Berufswelt schreitet unaufhörlich voran. Es gibt fast keinen Beruf mehr, in dem nicht irgendwelche Computer oder Vernetzungen Einzug gehalten haben. Die Bildungsinitiative „expedition d – Digitale Technologien-Anwendungen-Berufe“ der drei Kooperationspartner Baden-Württemberg-Stiftung, Südwestmetall, Agentur für Arbeit Regionaldirektion Baden-Württemberg will hier ansetzten und die Schüler von heute auf die Arbeitswelt von morgen vorbereiten.

zum Artikel

zur Presseinformation von Coaching4Future zu expedition d